#18 Haustier fotografieren

Happy Teddy

Passend zum Thema der Vorwoche sollte wieder Nachwuchs abgelichtet werden, statt menschlicher diesmal tierischer Natur. So hatte ich auch keine Bedenken, die Ergebnisse an dieser Stelle zu veröffentlichen.
Unser zweijähriger Zwergpudel Teddy fühlt sich im Rampenlicht wohl, da meine Freundin ihn mindestens täglich und in jeder erdenklichen Lebenslage fotografiert. Die Zusammenführung mit dem Chihuahua-Welpen Happy von Lauras bester Freundin war ebenfalls bereits erfolgreich verlaufen.
An meinem freien Donnerstag stand Krabbelgruppe Nummer zwei an, sodass ich spontan die Kamera geschnappt habe und mich im Garten auf die Lauer gelegt habe.

Auf was ist zu achten:
– Perspektive auf Augenhöhe und Klamotten, die dreckig werden dürfen
– Schnelle Verschlusszeit
– Fokus auf Servo und trotzdem sitzt er nicht bei jedem Bild
– Serienbildfunktion
– Geduld, weil die kleinen Gangster machen, was sie wollen

Die Rasselbande

EOS 6D | 50mm
EOS 6D | 50mm
EOS 6D | 50mm

# 02 Verliebtes Porträt

Portrait mit Offenblende

Zielfoto #2 Portait von Teddy und Laura mit möglichst offener Blende. Das Wochenthema für die zweite Woche ist eigentlich nur dem Umstand geschuldet, dass ich vor Kurzem meine Canon Plastikscherbe gegen das Sigma 50mm f1.4 getauscht habe und dies ausgiebig testen wollte.

Mutter und Sohn kuscheln
Canon EOS6D | Sigma 50mm | wenig Tiefenschärfe erfordert Übung 😦

Ich komme von der Arbeit nach Hause, in der Wohnung ist es merkwürdig still. „Vielleicht sind sie ausgeflogen“, denke ich mir und gehe nichts ahnend in die Küche. Und wen erwische ich da? Kuschelmonster und mein Mädchen inflagranti, die zwei machen vor nichts mehr halt und unterbrechen ihr Stell-Dich-Ein nicht mal nach meinem Erscheinen.

Das zweite Bild fiel übrigens der Zensur zum Opfer und ich durfte es daher nicht veröffentlichen. Tut mir leid!

Ein paar weitere Wochenthemen für das restliche Jahr findet Ihr auf meiner „Mein 53 Wochen Projekt“ Seite.